Katzenhoroskop

Die Widderkatze (21.03. - 20.04.):

Allgemeines

Die Widder-Katze ist jederzeit sprungbereit. Sie steckt voller Leben und grenzenloser Energie. Es macht Freude, ihr beim Spielen zuzusehen - und sie spielt mit allem, was sie in die Pfoten bekommt, einschließlich eurer edler Porzellanfiguren. Sie ist eine Katze, die immer ganz oben ist - man wird sie häufig in den Vorhängen, auf dem Kühlschrank oder oben auf der Standuhr finden. Die Widder-Katze jagt gern nachts um drei Schatten, Staubbällchen oder imaginäre Kreaturen durch das Haus. Sie neigt mehr als alle anderen Sternzeichen zu diesen „nächtlichen Anfällen“. Ein Übermaß an Energie, das mit ihrem Drang zu jagen und Beute zu machen zusammenhängt. Doch genau in dem Augenblick, in dem man bereit ist, grummelnd aus dem Bett zu steigen und den übermütigen Fellball einzufangen, springt die Widderkatze auf das Bett, rollt sich neben dem Hals ein und schnurrt.

Kontaktfreudigkeit

Die Widder-Katze liebt Geselligkeit jeder Art und spielt gern mit Menschen - vor allem mit ihrem Besitzer. Wenn Freunde zu Besuch kommen, wird die Widder-Katze an der Tür Aufstellung nehmen und jeden Gast einer Inspektion unterziehen. Die Widder-Katze mag so gut wie jeden - mit Ausnahme von Katzenhassern. Sie wird diese Menschen nicht belästigen, sondern einfach ignorieren.

Zeit zum Spielen

Da die Widder-Katze Abwechslung liebt, sollte man darauf achten, jede Menge verschiedenes Spielzeug im Haus zu haben mit dem sie spielen kann. Und besorgt alle paar Monate neues Spielzeug, weil sie sich mit den alten Sachen irgendwann langweilen wird. Bevor euch die Spielzeuge für euren Liebling jedoch in den Ruin treiben, bringt lieber eure Kreativität zum Einsatz - Korken, Zwirnrollen, leere Toilettenpapierrollen, Kartons es wird alles zum spielen verwendet.

Eigenarten

Die Widder-Katze benutzt ihren Kopf gern als Rammbock - wenn sie eine Tür öffnen will, stößt sie lieber mit dem Kopf dagegen als die Pfote zu benutzen. Wenn die Widder-Katze kuscheln will, wird sie ihren Kopf sanft gegen den ihres Menschen pressen, während er gerade auf der Couch liegt. Sie neigt auch dazu mit gesenktem Kopf herumzulaufen, was manchmal dazu führt, dass sie mit dem Kopf voraus gegen ein Tischbein läuft.

Gesundheit

Die Widder-Katze ist normalerweise schlank, fit und gesund. Aufgrund ihres hohen Energiepegels verbrennt sie mehr Kalorien als die meisten anderen Katzen. Die Widder-Katze ist derart lebhaft, dass sie zu Unfällen neigt. Wenn sie durch das Haus streift, kann es schon mal passieren, dass sie auf frisch gebohnerten Böden ausrutscht und gegen die Wand knallt; sie will auf den Kaminsims springen und verschätzt sich in der Entfernung; oder sie stolpert in euer Schaumbad. Draußen gehört sie zu den Katzen, die einem Eichhörnchen im Baum nachsetzen, es verfehlen und prompt in die Tiefe fallen. Oder sie bleibt im Abflussrohr stecken, das sie erforschen wollte.

Menschliche Gefährten

Zwei Pfoten hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Skorpion, Steinbock, Wassermann oder Fische

Eine Pfote hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Zwilling, Krebs, Löwe, Waage oder Schütze

Eine Pfote runter : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Widder, Stier oder Jungfrau

Die Stier-Katze (21.04. - 21.05.):

Allgemeines

Stier-Katzen sind ziemlich ruhig - solange man sie nicht provoziert. Sie sehnen sich fast so sehr nach festen Abläufen wie nach einer frisch geöffneten Thunfischdose. Stier-Katzen wollen jeden Tag zur selben Zeit fressen, halten jeden Tag zur selben Zeit ein Schläfchen und spielen auch jeden Tag zur selben Zeit. Für sie steht Sicherheit ganz oben auf ihrer Prioritätenliste, darum sollte sie in einem Heim leben, das feste Abläufe garantiert. Die Stier-Katze benötigt keine ununterbrochene Zuwendung, darum ist sie das passende Haustier für Berufstätige. Wenn man will, dass sich die Stier-Katze in der Abwesenheit wohlfühlt sollte man ihr das Radio mit sanfter Musik einstellen. Wenn man Abends nach Hause kommt, wird die Stier-Katze wie ein gut geölter Motor schnurren, insbesondere dann wenn man sie in den Arm nimmt und ihr gut zuredet. Wie auch die meisten Menschen, die in diesem Sternzeichen geboren werden, besitzt sie eine Neigung zur Dickköpfigkeit und Sturheit. Wenn sie gern auf dem Videorekorder oder dem Fernseher schläft, dann wird sie dort auch tagaus, tagein schlafen, ungeachtet der Proteste ihrer Menschen.

Kontaktfreudigkeit

Die Stier-Katze ist nicht scheu, aber sie will auch nicht unbedingt im Mittelpunkt stehen. Wenn ihr Gäste habt, wird sich eure Katze vorbildlich benehmen - solange man sie nicht zwingt vor Zuschauern Kunststücke aufzuführen. Erlaubt ihr einfach, sich nach eigenem Belieben unter die Gäste zu mischen. Sie wird spüren, welche Menschen sie gern streicheln möchten und welche sie am liebsten in ihrem Katzenklo beerdigt sehen würden.

Zeit zum Spielen

Die Stier-Katze spielt gern mit ihrem Lieblingsspielzeug. Fast jeden Tag zieht sie ihre alte schmutzige Gummimaus hervor, um mit ihr zu spielen. Sie mag es nicht, wenn alte Spielsachen ersetzt werden, auch wenn sie ein wenig mitgenommen aussehen. Sie gehört nicht zu denen, die bereitwillig neues Spielzeug akzeptieren. Die Stier-Katze spielt gern Verstecken oder Apportieren.

Eigenarten

Die Stier-Katze neigt dazu, nicht Essbares ins Maul zu nehmen. Sie kaut an Telefonkabeln, Schuhen, dem Lieblingspulli oder sogar an einer Ecke eurer Bettdecke. Lasst keine Büroklammern, kleine Radiergummis oder ähnliches auf eurem Schreibtisch liegen - sonst müsst ihr bei eurer Katze irgendwann den Heimlich-Griff anwenden.

Gesundheit

Die Stier-Katze ist im Allgemeinen gesund. Sie könnte jedoch mehr Gewicht haben als sie sollte, denn sie wird alles fressen, was man ihr vorsetzt. Aufgrund dieses Gewichtsproblems kommt es bei ihr auch öfter zu Leberkrankheiten, Diabetes oder Arthritis. Aber wenn die Ernährung sorgfältig überwacht wird, sollte es ihr gut gehen. Die Leckerbissen sollten für besondere Gelegenheiten aufgehoben werden. Die Stier-Katze braucht körperliche Aktivität - bringt sie in Bewegung.

Menschliche Gefährten

Zwei Pfoten hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Krebs, Jungfrau oder Steinbock

Eine Pfote hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Stier, Waage oder Fische

Eine Pfote runter : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Widder, Zwilling, Löwe, Skorpion, Schütze oder Wassermann

Die Zwilling-Katze (22.05. - 21.06.):

Allgemeines

Die Zwilling-Katze ist so als wenn man zwei Fellbälle hätte, denn sie hat doppelt soviel Energie wie die meisten anderen Katzen. Sie sitzt nie still und liebt wilde Verfolgungsjagden. Sie ist der Schelm unter den Katzen und versucht alles in die Pfoten zu bekommen, was nicht niet- und nagelfest ist. Sei es die alte Armbanduhr, der Lieblingsfüller oder was man sonst noch so vermissen sollte - man findet es garantiert unter dem Bett oder unter dem Sofa. Dieser Merlin-Verschnitt in Katzengestalt spielt ihrem Besitzer gern Streiche und ist aber auch ein kleiner Teufel. Man sollte nie sein Brathähnchen unbeobachtet lassen, sonst fehlt urplötzlich ein Stück. Die Zwilling-Katze liebt die freie Natur, sie erforscht liebend gerne neue Territorien und streicht herum, wird aber immer wieder den Weg zu ihrem Heim zurückfinden. Sie braucht jeden Tag Aufmerksamkeit und Zuwendung, sonst langweilt sie sich - sie jedoch wird die Liebe nur erwidern, wenn ihr danach ist - das liegt ihr im Blut

Kontaktfreudigkeit

Die Zwilling-Katze fürchtet sich nicht vor dem Scheinwerferlicht - sie kann jederzeit und überall eine Showeinlage bieten. Unter euren Gästen wird sie der Renner sein - vorausgesetzt man findet es komisch, wenn einem die Schnürsenkel angeknabbert werden, einem das Lieblingsspielzeug vor die Füße gelegt wird, oder auf ihren Schoß springt, um gestreichelt zu werden.

Zeit zum Spielen

Die Zwilling-Katze liebt Spielzeug, Spielzeug und noch mal Spielzeug - insbesondere Sachen die quietschen oder klingeln. Damit kann sie sich stundenlang beschäftigen. Die Spielzeuge müssen Lärm machen oder über den Fußboden schlittern können. Beobachtet sie bei Gelegenheit, wie Clowneck sie sich benimmt, wenn sie mit einem Pingpong-Ball oder einem Gummiball spielt.

Eigenarten

Die Zwilling-Katze legt bisweilen ein zwanghaftes Verhalten an den Tag, das man ihr auch mit Ausschelte nicht austreiben kann. So könnte sie z.B. die Polstermöbel aufkratzen, eure Blumentöpfe ausgraben (oder noch schlimmer, die des Nachbarn) oder jedes Mal laut jaulen, wenn die Tür zum Badezimmer geschlossen wird.

Gesundheit

Obwohl die Zwilling-Katze gesellig ist, neigt sie zu nervösen Störungen oder Depressionen, z.B. bei räumlicher Beengtheit oder fehlenden stimulierenden Reizen. Sie braucht viel frische Luft und körperliche Aktivität, um dauerhaft glücklich zu sein. Eine frei gehaltene Zwilling-Katze bleibt meist gut in Form. Wenn sie sich verletzt, dann meistens an Schultern oder Beinen

Menschliche Gefährten

Zwei Pfoten hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Widder, Löwe, Waage oder Wassermann

Eine Pfote hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Zwilling, Schütze oder Steinbock

Eine Pfote runter : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Stier, Krebs, Jungfrau, Skorpion oder Fische

Die Krebs-Katze (22.06. - 23.07.) :

Allgemeines

Die Krebs-Katze ist die Schoßkatze überhaupt. Sie lässt sich gern in den Arm nehmen, halten und streicheln. Man kann ihr gar nicht genug Liebe angedeihen lassen - sie schnurrt unaufhörlich und zeigt ihre Hingabe von morgens bis abends. Sie folgt zeitweise allen Bewegungen und Aktivitäten ihres Menschen auf Schritt und Tritt. Darf die Krebs-Katze ins Freie, wird sie immer in der Nähe des Hauses bleiben. Sie genießt die Annehmlichkeiten der Wohnung viel mehr als die Jagd im Garten. Obwohl sie im allgemeinen ruhig und entspannt ist, neigt sie ab und an zu Launenhaftigkeit. Es mag Zeiten geben, in denen sie keine Lust hat zu schnurren oder auf den Schoß zu springen. Sie mag keine lauten Stimmen, besonders dann nicht, wenn sie ihr gelten. Es bringt nichts, sie anzuschreien, sonst wird sie sich nur zurückziehen. Die Krebs-Katze vergisst nichts - besonders nicht die Spritze vom Tierarzt. Sie weiß, eine Ausfahrt im Auto bedeutet, dass ein Süßholz raspelnder, weiß gekrittelter Mensch eine Nadel in sie stoßen wird. Sie kann sich dann unter Umständen zur richtigen Wildkatze entwickeln.

Kontaktfreudigkeit

Bei Besuch werden die Gäste nicht an der Haustür begrüßt. Sie mag keine Fremden und wird sich wahrscheinlich zurückziehen, bis die Gäste wieder gegangen sind. Mit sanftem Zureden kann man sie vielleicht für wenige Augenblicke aus ihrem Versteck locken. Sobald sie spürt, dass einer der Gäste kein Katzenmensch ist, flitzt sie aus dem Raum.

Zeit zum Spielen

Sie braucht nicht viel Spielzeug zu ihrem Glück. Alles was sie will, sind ein paar weiche, knüdelige Spielsachen, die sie herumwirbeln und neben denen sie sich ausstrecken kann. Sie bevorzugt einfache Spielzeuge wie Wollknäuel oder ähnliches. Ein Spielzeug mit Katzenminze bringt die einfältige Seite ihrer Persönlichkeit zu Tage. Aber erwartet nicht, dass sie sich zu albern verhält - das ist nicht ihr Stil

Eigenarten

Die Krebs-Katze ist buchstäblich mondsüchtig. Mehr als alle anderen Katzen wird sie vom Mond beeinflusst, denn astrologisch wird sie von ihm regiert. So kann sie bei Vollmond unter Umständen abends auf und abtigern und heulend an der Tür kratzen, um nach draußen zu kommen. Lässt man sie dann in Ruhe, wird sie bald wieder so normal, süß und liebevoll sein wie immer.

Gesundheit

Die Krebs-Katze ist ungeheuer sensibel - deshalb neigt sie zu Magenproblemen, die durch Stress oder Angst verursacht werden. Nichts lässt sie schneller altern als Stress. Große Veränderungen, z.B. der Umzug in eine neue Wohnung werden von ihr nicht leicht bewältigt. Und sie leidet enorm, wenn man für lange Zeit unterwegs ist und sie so lange in eine Pflegestelle kommt.

Menschliche Gefährten

Zwei Pfoten hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Stier, Krebs, Skorpion, Steinbock oder Fische

Eine Pfote hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Löwe, Jungfrau oder Waage

Eine Pfote runter : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Widder, Schütze, Zwilling oder Wassermann

Die Löwe-Katze (24.07. - 23.08.) :

Allgemeines

In den Tierkreiszeichen regiert der Löwe über allen anderen und die Löwe-Katze verhält sich genauso. Ihr Thron kann das Fensterbrett sein, der Kleiderschrank oder auch das liebevoll selbstgenähte Kissen. Sie ist ein stolzes Tier, das sich nach Rampenlicht verzehrt. Wenn die Löwe-Katze einen bühnenreifen Auftritt hinlegt, dann verträgt sie es nicht, ignoriert zu werden. Je mehr sie gepflegt und herausgeputzt wird, um so glücklicher wird sie sein. Die Fütterungszeit der Löwe-Katze sollte nicht als Nebensächlichkeit abgetan werden, sondern als Event gestaltet werden. Sie erwartet zum Fressen gerufen zu werden, einen sauberen Napf vorzufinden (keine Risse oder angeschlagene Stellen J) und diesen am besten noch auf einer dekorativen Unterlage platziert. Wenn sie ins Freie darf, wird sie beweisen, was für eine begnadete Jägerin sie ist, in dem sie an der Hintertür eine Anzahl toter Lebewesen präsentiert und erwartet dafür ausführlich gelobt zu werden. Sie kann gut alleine bleiben, solange man eine aufwendige Abschiedsszene gestaltet und nach dem heimkommen eine überschwängliche Begrüßung stattfindet.

Kontaktfreudigkeit

Wenn es klingelt, ist sie als erste an der Tür, in freudiger Erwartung, jemand neues kennen zu lernen. Sie mag Fremde sehr schnell einzuschätzen und wenn ihr gefällt, was sie sieht, tänzelnd sie so lange herum, bis sie beachtet wird. Die Löwe-Katze giert nach Aufmerksamkeit und tritt auch gerne vor größerem Publikum auf, um ihre Kunststücke zu zeigen.

Zeit zum Spielen

Sie ist agil und mag bewegungsorientierte Spielsachen, wie z.B. Gummibälle, aber auch alles was quietscht. Es gefällt ihr von einem Ort an den anderen zu springen, darum macht sie ein Kletterbaum besonders glücklich. Wenn man mit ihr spielt, sollte man vorsichtig sein - ab und an neigt die Löwe-Katze zu aggressivem Verhalten.

Eigenarten

Anders als andere Katzen mag die Löwe-Katze die Dunkelheit nicht. Sie schläft vorzugsweise an Stellen, durch die Licht von draußen hereinscheint. Oder sie schläft neben einem Nachtlicht. Während des Tages sollte man nicht davon ausgehen, dass sie sich in dunklen Ecken versteckt. Das ist nicht ihr Stil. Wo Licht ist, ist auch die Löwe-Katze

Gesundheit

Im Allgemeinen ist die Löwe-Katze gesund und robust. Wenn es ein gesundheitliches Problem gibt, dann meist mit dem Herzen. Sie neigt zu Viruserkrankungen und zu Infektionen des Herzens. Selten leidet sie an chronischen Krankheiten.

Menschliche Gefährten

Zwei Pfoten hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Widder, Löwe, Schütze oder Steinbock

Eine Pfote hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Zwilling, Krebs, Jungfrau, Waage oder Fische

Eine Pfote runter : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Stier, Skorpion oder Wassermann

Die Jungfrau-Katze (24.08. - 23.09.) :

Allgemeines

Kommt die Jungfrau-Katze neu in ein Heim wird sie alles begutachten und das Territorium abstecken. Sie ist eine Katze, die gern alle Fakten auf dem Tisch liegen hat. Vorsicht ist ihr Lebensmotto und sie hasst Überraschungen. Sie ist beim Fressen sehr wählerisch und es kann manchmal Wochen dauern, bis das richtige Futter gefunden wird. Sie erwartet, dass ihr Futterplatz makellos rein ist - das dürfte nicht schwer fallen, denn die Sauberkeitsfanatikerin frisst vorbildlich ohne ein Stück daneben fallen zu lassen. Sie frisst nie zu viel und nimmt sich nur das, was sie braucht. Sie mag gesunde Kost - es gibt Jungfrau-Katzen die mit Begeisterung auch das abenteuerlichste Gemüse verputzen. Sie ist eine Eigenbrötlerin und es macht ihr nichts aus, öfter mal alleine zu bleiben, so lange sie alles hat, was sie braucht. Darf sie ins Freie, kommt die methodische und geduldige Jägerin in ihr zum Vorschein. Sie vermeidet Kämpfe mit anderen Katzen und ist eher eine Einzelgängerin.

Kontaktfreudigkeit

Da sie im Grunde eine scheue Katze ist, erwärmt sie sich nicht leicht für Fremde, es dauert lange bis sie auftaut, selbst bei den Menschen, die häufig zu Besuch kommen.  Partys stören die Routine der Jungfrau-Katze und sie wird sich solange zurückziehen, bis der letzte Gast gegangen ist um dann sofort hervorzukommen und an leeren Gläsern und Krümeln auf dem Tisch zu schnuppern.

Zeit zum Spielen

Sie kann sich mit den schlichtesten Dingen (Gummibänder, Schnüre) stundenlang beschäftigen. Da sie einen wachen Verstand hat und sie das Fernsehen fasziniert - genießt sie es ein Video speziell für Katzen anzuschauen - mit Aufnahmen von Vögeln, Käfern, Mäusen und Fischen. Man sollte sich nicht wundern, wenn sie plötzlich aufspringt, um hinter dem Fernseher zu schauen, wo all diese Tiere herkommen.

Eigenarten

Die Jungfrau-Katze versteckt für ihr Leben gern Schlüssel, Knöpfe, Armbanduhren oder andere alltägliche Gegenstände. Manchmal hortet sie auch die Dinge die sie klaut. Wenn man nur lange genug sucht, wird man die vermissten Socken, Ringe und Unterhosen garantiert hinter der Waschmaschine finden J - genau dort wo die Katze sie aufgehäuft hat.

Gesundheit

Die Jungfrau-Katze ist anfällig für Allergien und Hautreizungen. Sie leidet häufig unter Insektenbissen, die zu ernsthaften Reaktionen führen können. Intensiver als jede andere Katze sollte sie daher regelmäßig auf Parasiten, Flöhe oder Milben untersucht werden, vor allem wenn sie sich viel im Freien aufhält. Abgesehen davon ist sie gesund und verletzt sich aufgrund ihrer Intelligenz nur selten.

Menschliche Gefährten

Zwei Pfoten hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Stier, Krebs, Jungfrau oder Steinbock

Eine Pfote hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Widder, Skorpion, Wassermann oder Fische

Eine Pfote runter : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Zwilling, Löwe, Waage oder Schütze

Die Waage-Katze (24.09. - 23.10.) :

Allgemeines

Die Waage-Katze passt sehr gut zu aktiven, glücklichen Menschen, weil sie sehr gesellig ist und als vollwertiges Mitglied der Familie betrachtet werden möchte. Sie mag es, wenn man mit ihr spricht und sie antwortet mit vielen Miaus und Schnurren in einer Sprache, die man irgendwann verstehen wird. Sie ist überhaupt ein sehr redseliges Tier und gibt zu allem ihre Kommentare ab. Die Waage-Katze nimmt an den Tagesabläufen ihrer Menschen teil, will zur selben Zeit gebürstet werden wie der Mensch, zur selben Zeit wie er fressen und im selben Bett schlafen - Die schwierigste Aufgabe besteht darin, die Waage-Katze davon zu überzeugen, dass sie eine Katze ist und kein Mensch. Sie ist in manchen Dingen recht unentschlossen und kann sich nicht entscheiden bei wem sie nun liegen soll. Tagsüber hält sie nie zweimal am selben Ort ihr Nickerchen und wechselt ihre Plätze regelmäßig. Darf die Waage-Katze ins Freie, hält sie sich von Schwierigkeiten fern und kommt mit den meisten anderen Katzen zurecht. Die Waage-Katze sollte nie zu lange allein gelassen werden, denn sie braucht ständig menschliche Gesellschaft. Ist sie zu lange allein, zeigt sie Anzeichen von Langeweile und Depression. In diesem Fall sollte ihr eine zweite Katze zugesellt werden.

Kontaktfreudigkeit

Die Waage-Katze eignet sich für Besitzer, die gern Partys feiern oder Gäste einladen. Sie wird versuchen, durch herumstreichen um die Beine alle kennen zu lernen - meidet aber Menschen, die keine Katzen mögen. Außerdem hasst sie Zurückweisung. Obwohl die Waage-Katze die Zuneigung anderer sehr zu schätzen weiß, wird sie nicht gern von Liebesbeweisen erdrückt.

Zeit zum Spielen

Sie liebt große Papiertüten mehr als alles andere und taucht ohne zu zögern hinein - eine leere Papiertüte auf dem Boden ist für sie eine ideale Spielhütte und regt zu allerlei Schelmereien an. Beim ausräumen der Einkaufstüte kann es passieren, dass man statt des Laibes Brot auf einmal seine Katze herausfischt.

Eigenarten

Die Waage-Katze gibt die ungewöhnlichsten Geräusche von sich - sie kann herzerweichend wimmern oder gellend heulen. Sie kann derart eisig knurren, dass einem das Blut in den Adern gefriert oder so trommelzerfetzend jaulen, dass man schwören könnte im Fernseher läuft der „Exorzist“.

Gesundheit

Die Waage-Katze frisst gern und viel und bringt auch die unbeugsamsten Menschen dazu, ihr Häppchen vom Tisch zu reichen. Sie neigt zu Nieren- und Blasenproblemen und besonders zu Blasenentzündungen, deshalb sollte man das Harnverhalten bei der Waage-Katze besonders beobachten.

Menschliche Gefährten

Zwei Pfoten hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Stier, Krebs oder Waage

Eine Pfote hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Widder, Löwe, Skorpion, Steinbock, Wassermann oder Fische

Eine Pfote runter : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Zwilling, Jungfrau oder Schütze

Die Skorpion-Katze (24.10. - 22.11.) :

Allgemeines

Wenn man eine Skorpion-Katze ansieht, schaut sie mit einer Intensität zurück wie keine andere Katze. Sie scheint einem direkt in die Seele zu blicken. Fast alles, was sie tut , passiert auf ihren Willen hin. Sie hat ihre eigene Zeiteinteilung und tut immer das, was ihr gefällt. Hat sie Hunger, fordert sie einen lauthals heraus und gibt keine Ruhe, bis ihr Napf gefüllt ist. Sie ist klug genug sich ihr Futter zur Not auch selber zu beschaffen, indem sie die Speisekammer oder den Vorratsschrank öffnet. Die Skorpion-Katze zeigt ein starkes Territorialverhalten und liebt die freie Natur. Sie hat das Gefühl die Beschützerin des Heimes zu sein und ohne ihre Zustimmung darf keine ohne weiteres den Garten betreten. Sie fürchtet sich nicht vor anderen Katzen oder Hunden und weiß sich mit durchdringenden Blicken, furchterregendem Fauchen und jaulen oder auch einem Kampf zu verteidigen. Sie ist eine begeisterte Jägerin und liebt es, ihren Opfern aufzulauern und sie zu verfolgen. Sie spielt sehr gern mit ihrer Beute. Im Haus sitzt sie gerne auf den höchsten Aussichtspunkten um alles genauestens zu beobachten (oder zu überwachen ?)

Kontaktfreudigkeit

Die Skorpion-Katze macht was sie will, das prägt auch ihr Sozialverhalten. Klingelt es, baut sie sich am Eingang auf, um zu sehen, ob eine Bedrohung ansteht. Sie hasst Menschenansammlungen und Partys, nicht dass sie sich vor Menschen fürchtet, sie vertraut ihnen nur nicht. Doch gelegentlich überkommt es sie und dann spielt sie auch mit einem katzenliebenden Gast.

Zeit zum Spielen

Sie braucht nicht viel Spielsachen - zu ihren Favoriten gehört alles, was wie ein Tier aussieht oder quietscht. Sie wirft ihr Spielzeug meist hemmungslos herum, fängt es wieder auf und bearbeitet es mit den Krallen. Man könnte meinen, sie sei wütend, aber es ist ihre Art zu spielen - denn auch hier geht sie kraftvoll vor. Sie liebt es Verstecken und fangen zu spielen, man kann mit ihr gar nicht wild genug herumtoben. Sie würde lieber mit einem maulkorbbewehrten Schäferhund ringen, als in Opas Schoß zu liegen.

Eigenarten

Keine andere Katze ist rachsüchtiger als die Skorpion-Katze. Glaubt sie sich einer Ungerechtigkeit ausgesetzt, wird sie sich kühl und kalkuliert rächen - die Gardinen zerreißen, Vasen umkippen und die Stehlampe zu Fall bringen.

Gesundheit

Die meisten Skorpion-Katzen haben einen kräftigen Körperbau und gehören zu den Stärksten ihrer Rasse. Sie wird nur selten krank, aber wenn, dann ist es sehr ernst. Allerdings hat sie einen sehr starken Willen und überlebt oft ansonsten tödliche Krankheiten. Sie neigt dazu giftige Substanzen aufzunehmen, ist bei dem was sie frisst nicht wählerisch und knabbert auch ohne weiteres an schädlichen  Pflanzen. Man sollte bei ihr nie unverpackte Medikamente oder Haushaltschemikalien herumliegen lassen.

Menschliche Gefährten

Zwei Pfoten hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Krebs, Jungfrau, Steinbock oder Wassermann

Eine Pfote hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Zwilling, Waage, Skorpion oder Schütze

Eine Pfote runter : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Widder, Stier, Löwe oder Fische

 

Die Schütze-Katze (23.11. - 21.12.) :

Allgemeines

Die Schütze-Katze wird niemals erwachsen - sie verhält sich auch im Alter noch wie ein kleines Kätzchen : verspielt, albern, neugierig und freundlich. Sie hat nur selten Stimmungsschwankungen und ist von Natur aus eine glückliche Katze. Sie animiert zu jeder Tageszeit gern zum spielen. Wenn möglich sollte sie auch Zeit im Freien verbringen dürfen, denn sie liebt weite, offene Räume. Sie will alles erforschen und genießt Begegnungen mit anderen Tieren. Als Wohnungskatze sollte einen großen Kratzbaum und vielleicht eine Plastiktopfpflanze zum klettern haben. Sie liebt die Herausforderung und alles, was weit oben liegt. Sie ist die Neugier in Person und man wird sie an den unmöglichsten Orten entdecken. Sie ist bisweilen ein wenig tollpatschig und stößt oft unbeabsichtigt Sachen um. Von allen Katzen ist sie die unordentlichste. Beim Futterplatz scheint immer mehr Wasser und Futter neben den Näpfen zu sein, als darin.

Kontaktfreudigkeit

Die Schütze-Katze liebt Menschen. Sie seht sich weniger nach Zuneigung, es ist eher so, dass ihr die Aufmerksamkeit gefällt. Es tut ihr gut, wenn die Menschen sie verhätscheln, darum wird sie von einem Gast zum anderen spazieren und jeden Schoß ausprobieren. Sie legt bisweilen theatralische Auftritte hin, um beachtet zu werden.

Zeit zum Spielen

Zu ihren Lieblingsspielsachen gehört alles, was ein Fell hat und weiche, ausgestopfte Sachen in Tiergestalt. Sie sollte immer genügend Spielsachen in Reichweite haben, sonst langweilt sie sich schnell und wird ihre eigenen Spielsachen suchen. Wenn sie nichts besseres findet, zieht sie an der Vorhangschnur oder an Troddeln der Häkelkissen. Sie spielt gern vor der Morgendämmerung.

Eigenarten

Ob im großen Haus oder einen kleinen Wohnung : Ab und zu verschwindet die Schütze-Katze spurlos. Man kann sie suchen, mit Lenkerchen locken und kann sie doch nicht finden, weil sie vielleicht gerade eingerollt in einer Getränkekiste steckt.  Auf diese Weise zwingt sie einen zu einem Versteckspiel

Gesundheit

Die Schütze-Katze ist meist gesund und steckt voller Energie, so dass sie sich selbst fast bis zur Erschöpfung bewegt. Sie neigt zu Unfällen und es geschieht gar nicht so selten, dass sie nach einem abstrusen Zwischenfall beim Tierarzt landet : Sie hüpft in einen offenen Angelkasten und steckt plötzlich voller Angelhaken oder ihr fällt der Toaster auf den Kopf, nachdem sie schwungvoll an dessen Kabel gezogen hat

Menschliche Gefährten

Zwei Pfoten hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Zwilling, Waage, Schütze oder Wassermann

Eine Pfote hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Widder, Stier, Löwe oder Skorpion

Eine Pfote runter : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Krebs, Jungfrau, Steinbock oder Fische

 

            Die Steinbock-Katze (22.12. - 20.01.) :

Allgemeines

Die Steinbock-Katze legt stets das Verhalten an den Tag, das nötig ist, zu bekommen, was sie will. Sie mag zwar dickköpfig erscheinen, aber sie ist es nicht. Allerdings ist sie geduldig und ausdauernd, bis ihr Willen erfüllt wird. Obwohl sie wohlerzogen ist, lässt sie ein Nein als Antwort nicht gelten. Wenn sie schlechter Stimmung ist, schmollt sie, frisst nicht oder ist einfach ungesellig. Dann sollte man sie in Ruhe lassen. Die Steinbock-Katze ist gerne in der Nähe ihres Menschen und wird immer für ihn da sein. Sie spürt es sofort, wenn ihr Mensch einen schlechten Tag hat und etwas warmes, flauschiges zum trösten braucht. Sie verbringt viel Zeit damit sich viel zu putzen und zu pflegen und entfernt gewissenhaft jeden Fussel und Schmutzpartikel von ihrem Fell. Emotional gesehen, scheint die Steinbock-Katze schneller erwachsen zu werden als andere Katzen. Schon als kleines Kätzchen verhält sie sich reifer, als sie eigentlich ist.

Kontaktfreudigkeit

Die Steinbock-Katze hat vor Fremden keine Angst. Sie gehört aber nicht zu den Katzen, die Gästen gleich auf den Schoß springen. Anfangs zeigt sie sich zögerlich und testet die Menschen langsam und mit Bedacht aus. Aber über kurz oder lang wird sie zufrieden zu ihren Füßen schnurren. Kunststücke und Kapriolen sollte man von ihr nicht erwarten.

Zeit zum Spielen

Sie ist bei ihren Spielsachen sehr besitzergreifend und neigt dazu, diese zu verstecken, damit kein anderer an sie herankommt. Nur sie allein entscheidet, ob und wann es in Ordnung ist, daß andere mit ihren Sachen spielen - beachtet man dies nicht, kann es vorkommen, daß die Steinbock-Katze ihr Spielzeug mit den Krallen bis aufs äußerste verteidigt.

Eigenarten

Sie hat die Eigenart Leute zu verärgern, die keine Katzen mögen. Sie visiert ihre Opfer und ärgert sie absichtlich - und je mehr man versucht, sie zu verjagen, desto mehr wird man belästigt. Sie wird sich als liebevolle, süße Katze ausgeben und auf den Schoß springen, wo sie doch genau weiß, dass das Nichtkatzenfreunde auf die Palme bringt.

Gesundheit

Die Steinbock-Katze genießt im allgemeinen ein sehr gutes Leben und erreich häufig ein hohes Alter. Allerdings neigt sie zu Problemen mit Zähnen und Zahnfleisch. Man sollte ihr daher regelmäßig ins Mäulchen schauen und nach Hinweisen auf Zahnproblemen suchen.

Menschliche Gefährten

Zwei Pfoten hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Stier, Krebs oder Jungfrau

Eine Pfote hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Löwe, Waage, Steinbock, Wassermann oder Fische

Eine Pfote runter : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Widder, Zwilling, Skorpion oder Schütze

Die Wassermann-Katze (21.01. - 19.02.) :

Allgemeines

Die Wassermannkatze ist normalerweise aufgeweckt, freundlich und unbeschwert. Aber man weiß nie, was sie als nächstes anstellen wird. Am Esstisch wird sie so leidenschaftlich betteln, daß man dein Eindruck hat, sie hätte seit einer Woche nichts zu fressen bekommen. Und wenn man sich erweicht ihr ein Stück vom Hühnchen abzugeben, jagt sie plötzlicher einer Fliege hinterher. Sie ist eine Katze der Tat und schläft wahrscheinlich weniger als andere Katzen. Die freie Natur ist für sie sehr verlockend, gibt es dort doch soviel zu entdecken. Es gibt keine offene Tür, durch die sie nicht geht, kein Loch im Boden, was von ihr nicht untersucht wird. Sie ist gern mit Menschen zusammen und ist auch klug genug, um sich niedlich zu geben. Sie wird auf der Auffahrt Hof halten und jeden  begrüßen, der vorbei geht. Wenn irgendwo eine Ansammlung entsteht, will sie meistens dabei sein. Sie schwärmt für die Dunkelheit und spielt am liebsten mitten in der Nacht. Sie ist nicht wählerisch, was ihr Futter und das Katzenklo angeht. Ihr kommt es in erster Linie auf Zuneigung an.

Kontaktfreudigkeit

Bei Besuch sorgt sie dafür, dass sie zum Unterhaltungsprogramm gehört. Mit ihren Einfällen wird sie erreichen, dass alle im Raum ihre Anwesenheit mitbekommen. Man sollte einfach die Tatsache akzeptieren, dass die Katze etwas verrücktes anstellen wird, damit die Gäste von ihr entzückt sind.

Zeit zum Spielen

Sie kann so gut wie mit allem spielen und sich amüsieren. Ihr Lieblingsspielzeug ist immer das, mit dem sie sich gerade beschäftigt. Für gewöhnlich ist es kein richtiges Spielzeug. Nichts ist für sie schöner, als mit dem gerade gekauften Ledergürtel zu spielen oder mit der Autogrammkarte des Fußballspielers, die sie seit Jahren in ehren halten, oder auch mit dem Ehering, der in der Spüle lag.

Eigenarten

Sie scheint die Fähigkeit zu haben,  Gefahren vorherzusehen bevor sie eintreten. Sie ist die Katze, die  Familie mitten in der Nacht weckt, noch bevor sonst jemand Rauch gerochen hat. Sie jault schon Augenblicke früher, bevor ein gewaltiges Gewitter über das Land zieht.  Wenn sie sich merkwürdig verhält, dann sollte man ihr Aufmerksamkeit schenken. Möglicherweise warnt sie vor einer drohenden Gefahr.

Gesundheit

Die Wassermannkatze leidet häufig an Knochenbrüchen, Verrenkungen und Verstauchungen - dies ist auf ihr übermütiges Naturell zurückzuführen. Des öfteren fällt sie vom Baum, verliert einen Kampf gegen einen Hund oder quetscht sich die Pfote in einer gläsernen Schiebetür. Wenn sie jedoch lernt, alles etwas langsamer zu tun, lebt sie ziemlich gesund. Nur schnüffelt sie manchmal an Orten, an denen sie es lieber nicht tun sollte und endet dann vielleicht in einer Marderfalle oder einem Abwasserrohr.

Menschliche Gefährten

Zwei Pfoten hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Zwilling, Schütze oder Wassermann

Eine Pfote hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Löwe, Waage, Widder oder Skorpion

Eine Pfote runter : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Stier, Krebs, Jungfrau, Steinbock oder Fische

Die Fische-Katze (20.02. - 20.03.) :

Allgemeines

Die Fische-Katze legt sehr viel Wert auf ihren Schönheitsschlaf und steht keinesfalls mit auf, wenn morgens der Wecker klingelt. Sie kuschelt auch nachts gern bei ihrem Menschen - teilweise so dicht angeschmiegt, das man sich nicht wagt, sich zu bewegen. Wenn sie endlich aufgestanden ist, erwartet sie mit Nachdruck, dass sie gefüttert wird. Doch es ist für sie auch keine Katastrophe, wenn sie länger mal kein Futter bekommt.  Genauer gesagt, ist für die Fischeskatze nichts eine Katastrophe, deswegen mag sie auch fast jeder. Sie ist sehr pflegeleicht - erlaubt man ihr sich auf dem Lieblingssessel oder auf dem Schoß zusammen zu rollen ist sie im Katzenhimmel. Wenn sie ins Freie darf, reicht es ihr auf der Veranda zu liegen und entfernt sich nie weit vom Haus. Sie ist eine liebe Seele, stellt keine Forderungen und orientiert sich nicht an festen Abläufen. Sie haben etwas niedliches an sich, deswegen will man sie immer in den Arm nehmen und wie ein Baby schaukeln und sie ist die hingebungsvollste und loyalste Katze, die man finden kann. Sie können sich tagelang an ihren bettlägerigen Besitzer kuscheln.

Kontaktfreudigkeit

Im allgemeinen liebt sie Menschen  und inspiziert den Besuch so lange, bis sie auf den Arm genommen und gestreichelt wird. So geht sie von Gast zu Gast, immer in der Hoffnung auf mehr Streicheleinheiten.

Zeit zum Spielen

Sie ist nicht besonders ausgelassen, aber auch sie hat ihre fröhlichen Momente. Sie spielt gern mit Stofftieren, solange diese nicht quietschen oder rascheln. Sie tollt gern ein wenig mit ihnen herum, was aber nur von kurzer Dauer ist. Sie kuschelt lieber mit ihrem Menschen, als sich körperlich zu betätigen.

Eigenarten

Sie schlafen liebend gern in unkonventionellen Stellungen. So legt sich die Fischekatze z.B. mitten im Wohnzimmer auf den Rücken, eine Pfote hoch in die Luft gestreckt. Oder sie drapiert sich über die Armlehne eines Sessels und schläft mit dem Kopf über der Lehne baumelnd entspannt ein.

Gesundheit

Fische-Katzen neigen zu Bronchitis und sind in diesem Fall auch anfällig für andere Infektionskrankheiten. Sie neigen auch zu Gewichtszunahme, weil sie sich nicht gern bewegen. Wenn man nichts dagegen unternimmt, kann sie richtiggehend fett werden.

Menschliche Gefährten

Zwei Pfoten hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Stier, Krebs oder Fische

Eine Pfote hoch : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Widder, Jungfrau, Waage, Skorpion oder Steinbock

Eine Pfote runter : Bei Besitzern mit den Sternzeichen Zwilling, Löwe, Schütze oder Wassermann